Steuerabzug

Wir sind offiziell als gemeinnütziger Verein anerkannt. Sie können daher Ihre Spenden und Patenschaftsbeträge von Ihren Steuern abziehen. Den Beleg erhalten Sie jeweils Anfang Jahr von uns zugeschickt.

Administrativaufwand

Ihre Spenden sollen vor Ort ankommen, nicht in der Schweiz bleiben. Ganz ohne Ausgaben geht es aber auch bei uns nicht (Porto, Büromaterial, …). Wir verzichten jedoch oft auf unsere Spesen, so können wir die Administrativkosten zusätzlich tief halten. Erreicht zudem das Vereinsvermögen einen bestimmten Betrag, überweisen wir den Überschuss als Spende nach Bolivien.

Für den Administrativaufwand ziehen wir auf den Patenschaftsbeiträgen und Spenden 5% bis zu maximal CHF 10 pro Jahr ab. Bei mehreren Spenden und/oder Patenschaftsbeiträgen der gleichen Person im gleichen Jahr wird der Betrag selbstverständlich nur einmal abgezogen. Dies macht weniger als 3% des gesamten Spendenvolumens pro Jahr aus.

Problemfälle

Eine Garantie für den „Erfolg“ Ihrer Patenschaft gibt es leider nie. So kommt es durchaus vor, dass eine Patenschaft nicht weitergeführt werden kann. Dies kann verschiedene Gründe haben. Sei es dass die Familie aus der Stadt wegzieht, ein Kind den Esssaal oder den Schulunterricht nicht mehr besucht, oder dass die Familie nicht mit der Stiftung kooperiert. Eigenverantwortung ist Grundbedingung für die Unterstützung.
Sollte ein solcher Fall Ihr Patenkind treffen nehmen wir, sobald wir Kenntnis von allfälligen Problemen haben, Kontakt mit Ihnen auf und besprechen das weitere Vorgehen. In der Regel geht die Patenschaft an ein anderes Kind über.

Geschenke

Sachgeschenke an Ihr Patenkind sind möglich. Ein Versand per Post empfehlen wir jedoch nicht, und die privaten Anbieter sind eher kostspielig. Zudem können die meisten Dinge in Bolivien günstiger gekauft werden. Deshalb empfehlen wir, den gewünschten Betrag auf das Spendenkonto des Vereins Niño Feliz Schweiz zu überweisen, mit dem Vermerk „(Geburtstags-/Weihnachts-) Geschenk für …“. Die Stiftung spricht dann mit der Familie ab, was sie am besten brauchen kann und kauft das Geschenk vor Ort.
Auf Überweisungen für Geschenke ziehen wir übrigens keinen Admistrativaufwand ab.

Kommunikation mit dem Patenkind

Als Pate erhalten Sie zwei- bis dreimal jährlich einen Brief Ihres Patenkindes. Gerne übersetzen wir diesen für Sie, falls Sie keine Spanischkenntnisse haben.
Sie können Ihrem Patenkind ebenfalls Briefe zukommen lassen. Auch freuen sich die Kinder immer über Fotos ihrer Paten. Am einfachsten senden Sie Ihre Nachricht an info@ninofeliz.ch. Wir drucken Ihre Nachricht in Bolivien aus und übersetzen sie falls nötig.